Sonntag, 8. Mai 2016

Bodymelts?

Gestern habe ich mal ein paar Bodymelts gemacht.


Eigentlich wollte ich einige Tests machen, um ein wirklich schönes Rezept zu finden. Aber ich mag nicht... Ich mag einfach das Handling von festen Cremes als Stück nicht. Und was ich selber nicht benutzen mag, das mag ich auch nicht herstellen und erst recht nicht verkaufen. 

Seit ich Seifen selber mache, brauche ich ja gar keine Cremes mehr. Meine Haut ist so gut geworden, dass ich nur noch ganz selten mal eine Handcreme benutze, bzw. einfach irgendein Öl o. ä., das ich grad so rumstehen habe. Aber die Hände werden tatsächlich immer trockener, deshalb habe ich gestern Abend beschlossen, mir mal einen schönen Handbalsam zu machen, den ich auch mit ins Büro nehmen kann - aber nicht im Stück, sondern in einem Pöttchen. 

Aufgeschmolzen ist schon mal alles und steht jetzt im Kühlschrank zum Abkühlen.


Eigentlich mag ich ja die salbenartige Konsistenz, aber ich werde trotzdem gleich mal ausprobieren, wie sie sich aufgeschlagen anfühlt.

Update: Grad habe ich den Balsam aufgeschlagen und bin begeistert:

Die Konsistenz ist ein wirklicher Traum! Allerdings nehme ich an, dass die sich wieder verflüssigen wird, aber das muss ich jetzt abwarten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen